Weltkarte

Karte der Ukraine

Karte der Ukraine mit Regionen auf Deutsch. Administrative Karte der Ukraine. Regionen auf der Karte der Ukraine.

Karte der Ukraine

Die Karte der Regionen der Ukraine zeigt: Gebiet Vinnytsia, Gebiet Wolhynien, Gebiet Dnipropetrowsk, Gebiet Donezk, Gebiet Shitomir, Gebiet Transkarpatien, Gebiet Zaporozhye, Gebiet Iwano-Frankiwsk, Gebiet Kiew, Gebiet Kirowograd, Gebiet Lugansk, Gebiet Lviv, Gebiet Nikolaev, Gebiet Odessa, Gebiet Poltawa, Gebiet Rivne, Gebiet Sumy, Gebiet Ternopol, Gebiet Kharkiv, Gebiet Cherson, Gebiet Chmelnizki, Gebiet Kiew, Gebiet Kirowograd, Gebiet Lugansk, Gebiet Lviv, Gebiet Nikolaev, Gebiet Odessa, Gebiet Poltawa, Gebiet Rivne, Gebiet Sumy, Gebiet Ternopol, Gebiet Kharkiv, Gebiet Kherson, Gebiet Chmelnizki, Gebiet Odessa, Gebiet Poltawa, Gebiet Rivne, Gebiet Sumy, Gebiet Ternopol, Gebiet Kharkiv, Gebiet Cherson, Gebiet Chmelnizki, Gebiet Gebiet Tscherkassy, Gebiet Tschernigow und Gebiet Czernowitz.

Ukraine - Wikipedia:

Bevölkerung der Ukraine: 34,5 Millionen Menschen (am 1. Januar 2022)
Hauptstadt der Ukraine: Die Stadt Kiew
Die größten Städte der Ukraine sind Kiew, Odessa, Charkiw, Lviv, Dnjepr, Kriwoj Rog, Zaporozhye.
Ukraine-Code: 380
Nationale Domain der Ukraine: .ua, .die Ukraine

Die Ukraine auf der Weltkarte ist einer der slawischen Staaten in Osteuropa. Die Ukraine ist das größte Land, das sich vollständig innerhalb Europas befindet. Das Land liegt im südwestlichen Teil der russischen Ebene und hat hauptsächlich ein tiefes Relief. Die durchschnittliche Höhe über dem Meeresspiegel beträgt nur 175 m.

Geographie der Ukraine

Etwa 5% des Landes sind von Bergen besetzt. Die nördlichen Hänge der Karpaten erstrecken sich über die gesamte Westukraine. Dort befindet sich der höchste Punkt des Landes - der Berg Goverla mit einer Höhe von 2061 Metern. Das südliche Tiefland der Ukraine setzt sich bis zur Halbinsel Krim fort, die aus dem Süden der Ukraine durch den Isthmus von Perekop ins Meer ragt.

Der größte Teil der Zentralukraine ist mit Hochebenen und fruchtbaren Ebenen (Steppen), mehreren hügeligen Teilen von Wäldern und Sträuchern bedeckt. Die Küstenniederungen des Schwarzen Meeres bedecken die südlichen Ränder des Landes. Zu den großen Flüssen gehören Desna, der Dnjepr, der Dnjestr, Donezk und der südliche Programmfehler. Zahlreiche Wasserfälle befinden sich sowohl in den Karpaten als auch in den Krimgebirgen. Die an die Ukraine grenzenden Länder sind: Russland, Ungarn, Rumänien, Moldawien, Slowakei, Weißrussland, Polen.

In der Ukraine zu sehen sind: Kiewer Höhlenkloster, Ukrainische Karpaten, Sofijewka-Park, Die Altstadt von Lemberg, der Synevirsee, die Festung von Hotin, der Liebestunnel, die Sophienkathedrale in Kiew, die Insel Khortyza, der Marienpark, das Schloss von Mukatschewe, die Khreshchatyk-Straße, Babi Jar, das Kloster von Pochaev, die Festung Kamenez-Podolsk, das Schloss Radomysl, die Schlucht von Dnipro, das Schloss von Luz, das Steingrab, das Haus der staatlichen Industrie, das Kloster von Svyatogorsk, das Schloss von Luzki, das Steingrab, das Haus der staatlichen Industrie, das Kloster von St. Petersburg, Das Schloss von Oless, das Pisanka-Museum, das Naturschutzgebiet Askania Nova, die Deribasovskaya-Straße in Odessa, das Goldene Tor in Kiew, ein Haus mit Chimären, die Katakomben von Odessa, das Schloss von Uschhorod, DneproGES.

Die größten Städte der Ukraine nach Bevölkerungszahl:

Die Stadt Kiew hat eine Bevölkerung von 2.934.522 Menschen. Kiew liegt im nord-zentralen Teil des Landes entlang des Dnjepr und ist die Hauptstadt und bevölkerungsreichste Stadt der Ukraine. Es ist auch die bekannteste und reichste Stadt in der Ukraine. Kiew gilt als die 7. Stadt Europas in der Bevölkerung. Die Stadt Kiew beherbergt mehrere historische Sehenswürdigkeiten, Hochschulen und High-Tech-Industrien. Die Stadt ist das wichtigste kulturelle, Bildungs-, Industrie- und Wissenschaftszentrum des Landes sowie in ganz Osteuropa.

Charkow ist die zweitgrößte Stadt in der Ukraine und hat eine Einwohnerzahl von 1.450, 082 Personen. Charkow ist die zweitgrößte Stadt in der Ukraine. Charkiw liegt im nordöstlichen Teil des Landes und ist das Verwaltungszentrum der Region Charkiw. Die Stadt gilt auch als die größte Stadt der historischen Region Sloboschanschtschina. In der Stadt befinden sich mehrere Museen, orthodoxe Kirchen, Kunstgalerien, Theater, öffentliche Bibliotheken und ukrainische Bildungseinrichtungen. Zu den bekanntesten Bildungseinrichtungen der Stadt gehören die Charkiw National University, die Charkiw National Aerospace University, die Charkiw National Medical University, die Charkiw National Economic University und die Charkiw National Radio Electronics University. Die Stadt Charkiw dient auch als eines der größten Verkehrszentren der Ukraine.

Die Stadt Odessa hat eine Bevölkerung von 1.011.494 Menschen. Odessa liegt an der Nordwestküste des Schwarzen Meeres im südwestlichen Teil des Landes und ist die drittgrößte Stadt in der Ukraine. Odessa dient als Verwaltungszentrum sowohl des Gebiets von Odessa als auch des Gebiets von Odessa. Die Stadt ist auch ein multinationales Kulturzentrum, ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt und ein wichtiges touristisches Zentrum der Ukraine. Die prächtige mittelalterliche Architektur der Stadt in Kombination mit der Atmosphäre der Küstenstadt macht sie zu einem der beliebtesten Reiseziele der Ukraine.

Die Stadt Dnjepr hat eine Bevölkerung von 1 000 506 Menschen. Am Ufer des Dnjepr im östlichen Teil des Landes gelegen, ist der Dnjepr eine Stadt von regionaler Bedeutung und die viertgrößte Stadt in der Ukraine. Früher Dnepropetrowsk genannt, dient der Dnepr als Verwaltungszentrum des Gebiets Dnepropetrowsk. Die Stadt ist auch eines der größten metallurgischen und Maschinenbauzentren der Ukraine. Der Dnjepr ist auch ein wichtiges Bildungszentrum des Landes und beherbergt viele akademische Einrichtungen, darunter die Nationale Technische Universität "Dnipro Polytechnikum" und die Nationale Universität von Dnjepr, die nach Olesya Töpfer benannt ist.

Die Stadt Saporoschje hat eine Bevölkerung von 745.432 Menschen. Sie liegt am Ufer des Dnjepr, knapp unterhalb der Dnjepr-Schwellen, und ist eine Stadt von regionaler Bedeutung, die sich im Gebiet Saporoschje im südöstlichen Teil der Ukraine befindet. Als sechstgrößte Stadt des Landes dient Saporoschje als Verwaltungszentrum des Gebiets Saporoschje. Zaporozhye ist auch das wichtigste industrielle Zentrum des Landes und ist dank des Wasserkraftwerks von Dnipro bekannt. Die große Insel Khortytsya gehört ebenfalls zur Stadt Saporoschje.

Die Stadt Lviv hat eine Bevölkerung von 726 772 Menschen. Die Stadt Lviv befindet sich am Ende des Rosentoch-Anstiegs im westlichen Teil der Ukraine. Als siebtgrößte Stadt des Landes dient sie als Verwaltungszentrum sowohl des Lviv-Gebiets als auch des Lviv-Gebiets. Das historische Zentrum von Lviv mit mehreren historischen Gebäuden und gepflasterten Straßen ist zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt. Lviv gilt als eines der größten kulturellen Zentren der Ukraine und als das wichtigste Geschäftszentrum in der Westukraine.

Die Stadt Krivoi Rog - Bevölkerung: 629 695 Menschen. Das Hotel liegt am Zusammenfluss der Flüsse Saksagan und Ingulets und ist eine große Stadt im zentralen Teil der Ukraine. Krivoi Rog dient als Verwaltungszentrum des Kreises Krivoi Rog und gilt als die achtgrößte Stadt des Landes. Die Stadt ist bekannt für das Eisenerzbecken von Krivorozhsky, das als wichtige historische und wirtschaftliche Region in der Ukraine fungiert und weltweit als wichtiges Zentrum für Metallurgie und Eisenerzgewinnung anerkannt ist.

Die Stadt von Nikolaev - Bevölkerung: 486 255 Menschen. Nikolaev ist eine große Stadt im südlichen Teil der Ukraine. Die Stadt liegt an der Mündung des südlichen Bug-Flusses, etwa 65 km vom Schwarzen Meer entfernt. Die Stadt des Landes, die neunte in der Bevölkerung seiend, dient Nikolaev als Verwaltungszentrum des Gebiets von Nikolaev. Derzeit ist Nikolaev ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt der Ukraine und einer der wichtigsten ukrainischen Häfen des Schwarzen Meeres. Es ist auch eines der größten Schiffsbauzentren des Landes.

Klima in der Ukraine

Das Klima in der Ukraine ist in den meisten Regionen gemäßigt, die Wintertemperaturen liegen im Durchschnitt bei -9 ° C und die Sommertemperatur liegt zwischen + 22 und 23 ° C. Die Ukraine befindet sich in einer gemäßigten Klimazone, die von den feuchten und mäßig warmen Luftmassen beeinflusst wird, die vom Atlantik kommen.

Der Niederschlag fällt ziemlich oft im Land aus, aber in vielen Teilen des Landes gibt es wenige davon. Die regnerischsten Regionen des Landes sind die Karpaten. Der ukrainische Sommer ist ziemlich sonnig und warm, manchmal gibt es Gewitter in der zentralen und nördlichen Region.

Sprachen in der Ukraine

Russische russische Sprache ist die Amtssprache des Landes, aber die Mehrheit der Bevölkerung spricht Russisch, da für die Hälfte der Einwohner der Ukraine gerade Russisch die Muttersprache ist. Auch auf dem Territorium des Landes kann man ungarische, polnische, rumänische und sogar krimtatarische Sprache hören, da verschiedene Nationalitäten auf dem Territorium der Ukraine leben.

Ukrainisch

Die ukrainische Sprache ist eine ostslawische Sprache, die vermutlich von der alten ostslawischen Sprache abstammt, die im mittelalterlichen Staat Kiewer Rus gesprochen wurde. Die Verwendung der modernen ukrainischen Sprache ist seit dem Ende des 17. Jahrhunderts weit verbreitet.

Im Jahr 2012 wurde ein Gesetz verabschiedet, das es erlaubte, lokale Sprachen, die von mindestens 10% der lokalen Bevölkerung gesprochen werden, als Amtssprachen der Region zu deklarieren. So wurde Russisch, die zweithäufigste Sprache des Landes, in einer Reihe von Städten und Gebieten im östlichen und südlichen Teil der Ukraine zur Amtssprache. Nach 2014 stimmte das Parlament des Landes jedoch gegen das Regionalsprachgesetz und erklärte Ukrainisch zur einzigen Amtssprache, die im Land auf allen Regierungs- und Verwaltungsebenen gesprochen wird.

Die ukrainische Sprache ist in der zentralen und westlichen Ukraine am beliebtesten. In der Zentralukraine werden in Städten sowohl Ukrainisch als auch Russisch gleichermaßen gesprochen, aber in der westlichen Ukraine ist Ukrainisch die dominierende Sprache, die von der städtischen Bevölkerung verwendet wird. In den südlichen und östlichen Teilen der Ukraine ist die russische Sprache in den Städten am beliebtesten, während die ukrainische in der ländlichen Region dominiert bleibt.

Urlaub in der Ukraine

Die Ukraine ist in ganz Europa dank der Kurstädte am Ufer des Asowschen und Schwarzen Meeres bekannt. Neben einem tollen Sommerurlaub am Meer gibt es in diesen Küstenstädten auch viele interessante historische Denkmäler und Orte zum Spaß und Entspannen. Deshalb ist die Ukraine eines der beliebtesten europäischen Länder für den Sommerurlaub unter den Bewohnern Osteuropas.

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Ukraine sind in Kiew zu sehen, einer der schönsten Städte Osteuropas. Es gibt eine große Anzahl von Museen (Museum der bildenden Kunst der Ukraine, Volksarchitektur und Alltagsleben, des Großen Vaterländischen Krieges, der östlichen und westlichen Kunst usw.), Kirchen, Kathedralen, Tempel und Klöster (Sophienkathedrale, Kiewer Höhlenkloster, Erlöserkirche in Berestow, Kloster von Vydubecki).

Bevölkerung der Ukraine

Der Südosten der Ukraine wurde historisch von ethnischen russischen und russischsprachigen Ukrainern bewohnt, die enge kulturelle und wirtschaftliche Beziehungen zu Russland hatten. Der größte Teil der westlichen Ukraine war bis 1918 Teil des habsburgerischen Österreich; Während andere Regionen nach dem Zweiten Weltkrieg an die Ukraine angeschlossen wurden und diese Region starke Verbindungen nach Europa unterhält.

Ungefähr 77,5% der Bevölkerung der Ukraine identifizieren sich als ethnische Ukrainer. Die zweitgrößte nationale Gruppe sind russische, die 17,2% der Bevölkerung ausmachen. Andere stark vertretene Nationalitäten sind Rumänen, Weißrussen, Krimtataren, Bulgaren, Ungarn, Polen, Juden und Armenier.

Natürliche Ressourcen der Ukraine

Die natürlichen Ressourcen der Ukraine können in drei Hauptgruppen unterteilt werden: Energieressourcen, Metallerze und nichtmetallische Erze. Das Land verfügt über ungefähr 5% der weltweiten Mineralressourcen. In der Ukraine können mehr als 20.000 Vorkommen von 194 bekannten Mineralien gefunden werden. Von diesen offenen Feldern gibt es 7800 Vorkommen, von denen mehr als 90 wichtige industrielle Mineralien enthalten. Die Ukraine besitzt einige der führenden Vorräte und die Produktion von Mangan, Eisen und Rohstoffen. Die Vorkommen können in verschiedenen Regionen im ganzen Land gefunden werden. Hier sind einige der wichtigsten natürlichen Ressourcen der Ukraine.

Kohle ist die größte fossile Ressource von Kohlenwasserstoffen in der Ukraine, die 95% der fossilen Ressource ausmacht. Die Ukraine belegt den 7. Platz in der Welt und den 2. Platz in Europa für Kohlevorräte - etwa 34 Milliarden Tonnen. Andere Quellen schätzen die Reserven auf etwa 115 Milliarden Tonnen. Die wichtigsten Kohlereserven des Landes befinden sich im Donbass-Becken und im Lviv-Wolhynien-Becken. Diese beiden Lagerstätten machen 95% der Kohlevorräte in der Ukraine aus, während 92,4% für Donbass und 2,5% für das Lviv-Wolhynien-Becken verantwortlich sind.

Ungefähr 100 Millionen Tonnen Kohle werden jedes Jahr abgebaut, und es wird erwartet, dass diese Vorräte für etwa 570 Jahre ausreichen werden. Einige Kohlevorkommen wurden auch im Dnjepr-Becken gefunden. Der größte Teil der Kohle, die in der Ukraine produziert wird, ist für den häuslichen Bedarf bestimmt, insbesondere für die Stromerzeugung.

Eisenerz. Die Ukraine, Australien und Russland haben den größten Anteil an Eisenerzvorkommen der Welt. Jedes der drei Länder verfügt über mehr als 10% der weltweiten Eisenerzreserven. Allein die Ukraine verfügt über schätzungsweise 27 Milliarden Tonnen Eisenerzvorräte und belegt den 6. Platz in der weltweiten Eisenerzproduktion. Bundesweit gibt es etwa 88 Vorkommen. Diese reichen Eisenerzvorkommen befinden sich hauptsächlich in Krementschug, Kertsch, Mariupol, Belozersky und Krivoi Rog.

Von den 88 Vorkommen befinden sich 60 im Krivorozhsky-Becken, dessen Vorräte etwa 19 Milliarden Tonnen betragen. Das Becken von Krementschug enthält etwa 4 Milliarden Tonnen, während das Becken von Belozersky 2,5 Milliarden Tonnen enthält. Ein Großteil der Eisenerzvorkommen wurde auf offener Weise abgebaut. Die Ukraine exportiert hauptsächlich ihr Eisenerz nach China.

Manganerz. Die Ukraine gehört zu den zehn größten Produzenten von Manganerz in der Welt und verfügt über die größten Reserven an Manganerz in Europa. Die Hauptbestände befinden sich im südlichen Teil der Ukraine. Das Nikopoler Becken konzentriert sich auf etwa ein Drittel der erkundeten Bestände im Land, während das Feld Veliko Tokmak 66% der erkundeten Bestände konzentriert.

Titane. Die Ukraine hat die größten Titanreserven in Europa. In verschiedenen Teilen des Landes sind 15 Vorkommen bekannt, von denen sich vier in der Explorationsphase befinden. Diese Lagerstätten befinden sich in den Regionen Charkow, Kiew, Donezk und Dnipropetrowsk.

Uranus. Das Land verfügt auch über das größte Uranvorkommen in Europa, das 1,8% der weltweiten Uranvorräte ausmacht. Die nachgewiesenen Bestände enthalten schätzungsweise 45.600 Tonnen Uran.

Graphit. Die Ukraine verfügt über 300 Graphitvorkommen, die mehr als 1 Milliarde Tonnen oder 20% des weltweiten Graphitvolumens enthalten. Nur China besitzt große Graphitvorräte (26% des gesamten weltweiten Graphitvorrats). Weitere wichtige Ressourcen sind Quecksilber (2% der weltweiten Reserven, 30.000 Tonnen, Platz 5 nach Spanien, China, Algerien und Kirgisistan), Kalisalz, Gold, Baumaterialien, Ziersteine und Wasserkraftressourcen.

Was in der Ukraine zu sehen ist

Die Festung von Hotina ist ein beeindruckender Festungskomplex, der sich am rechten Ufer des Dnjestr in Hotina befindet. Der Bau der Festung wurde im Jahr 1325 zu Verteidigungszwecken begonnen und dient heute als die wichtigste Touristenattraktion des Landes.

Die Sophienkathedrale in Kiew ist ein beeindruckendes Denkmal der Kiewer Rus. Es war das erste ukrainische Objekt, das in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes aufgenommen wurde. Die Kathedrale ist mehrere Jahrhunderte alt, und ihr Fundament wurde zum ersten Mal in 1037 oder 1011 während der Regierungszeit von Wladimir dem Großen gelegt. Die Kathedrale hat 5 Apsiden, 5 Schiffe und 13 Kuppeln. Zweistöckige Galerien umgeben die Kathedrale von drei Seiten. Die Innenräume sind mit Fresken und Mosaiken aus dem 11. Jahrhundert dekoriert.

Die antike Stadt Chersones Taurian liegt am nördlichen Ufer des Schwarzen Meeres. Zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört die Stadt, die im 5. Jahrhundert vor Christus von den dorischen Griechen gegründet wurde. Das Grundstück besteht aus städtischen Überresten der Stadt und rechteckigen landwirtschaftlichen Grundstücken gleicher Größe, die als Chora bezeichnet werden.

Khortyza ist die größte Insel des Dnjepr. Die Insel ist 12,5 km lang und etwa 2,5 km breit und liegt innerhalb der Grenzen des Hortica-Nationalparks. Die Insel wurde in den letzten 5 Jahrtausenden bewohnt und ist Zeuge wichtiger Jahre der ukrainischen Geschichte, insbesondere der Geschichte der Kosaken von Zaporozhye. Der nördliche Teil der Insel ist höher und felsiger als der südliche Teil, der oft von den Gewässern des Dnjepr überflutet wird. Es beherbergt auch eine einzigartige Flora und Fauna, darunter Wiesen, Fichtenwälder, Eichenwälder und Steppen.

Kamenez-Podolski ist eine westukrainische Stadt, die sich durch die Vielfalt der Kultur und der architektonischen Stile auszeichnet, die von den verschiedenen Gruppen von Menschen, die hier gelebt haben, eingebracht wurden. Touristen können die polnischen, armenischen und russischen Märkte in Kamenz-Podolsk besuchen, um den Geschmack verschiedener europäischer Kulturen zu erleben. Weitere touristische Attraktionen sind die Dreifaltigkeitskirche, das alte Schloss, das Rathaus, die Peter-und-Paul-Kathedrale und mehrere Befestigungen der Vergangenheit.

Das Kiewer Höhlenkloster, auch bekannt als das Höhlenkloster, ist ein orthodoxes christliches Kloster in Kiew. Das Kloster und die Sophienkathedrale wurden gemeinsam in die UNESCO-Liste des Weltkulturerbes aufgenommen. Das Kloster verfügt über mehrere architektonische Denkmäler, darunter Glockentürme, Kathedralen, Steinmauern und unterirdische Höhlensysteme. Die Hauptattraktionen hier sind der Große Lorbeer-Glockenturm und die Mariä-Himmelfahrt-Kathedrale.

Der Sofiyevsky Park im nördlichen Teil der Stadt Uman ist ein Arboretum und Forschungsinstitut der Ukraine. Der Park ist auch ein beliebtes Urlaubsziel im Land und wird jedes Jahr von etwa 500.000 Touristen besucht.

Die Wirtschaft der Ukraine

Die Ukraine ist einer der größten Mineralproduzenten der Welt und verfügt über mehr als 7.500 verschiedene Vorkommen, die etwa 90 einzelne Mineralien enthalten.

Die Kohlevorräte in der Ukraine belaufen sich auf etwa 47 Milliarden Tonnen, und der interne Bedarf an Kohlekraftstoffen beträgt etwa 100 Millionen Tonnen pro Jahr. Die Ukraine verfügt auch über große Öl- und Gasvorkommen, die etwa 10% des Ölverbrauchs und 20% des Gases zur Verfügung stellen können. Andere wichtige Mineralien im Land sind Eisenerz (etwa 28 Milliarden Tonnen), Kreide und Kalkstein (1,5 Milliarden Tonnen) und Manganerz (3 Milliarden Tonnen).

Landwirtschaft der Ukraine

Obwohl die Wirtschaft der Ukraine hauptsächlich von der verarbeitenden Industrie abhängt, spielt die Landwirtschaft immer noch eine wichtige Rolle in der Wirtschaft des Landes. Die Ukraine gehört zu den zehn größten Produzenten verschiedener Kulturen, darunter Mais und Weizen. Es ist ein führender Hersteller von Sonnenblumenöl, einer der größten Getreideproduzenten und -exporteure und ein globaler Player auf den Märkten für Zucker, Milchprodukte und Fleisch.

Die Ukraine gehört auch zu den führenden Herstellern von Nüssen. Kein Land in Europa produziert natürlichen Honig von so hoher Qualität und Quantität wie die Ukraine. Etwa 1,5% der Bevölkerung des Landes beschäftigt sich derzeit direkt oder indirekt mit der Honigproduktion. Mit 30% der reichsten schwarzen Länder der Welt hat die Ukraine ein großes Potenzial für die Entwicklung ihrer landwirtschaftlichen Industrie.

Tourismus und Erholung in der Ukraine

Die meisten Touristen kommen aus Ost- und Westeuropa, aber auch aus Israel und der Türkei. Die Tourismusindustrie spielt eine entscheidende Rolle bei der Unterstützung der Wirtschaft des Landes. Zu den Hauptattraktionen der Ukraine gehören die Karpaten, Strände entlang der Schwarzmeerküste, Weinberge, Kirchen und Moscheen. Andere Städte sind auch wegen des Tourismus bekannt, wie die Altstadt von Lviv und die Hafenstadt Odessa.

Die Industrie der Ukraine

Andere Industriezweige, die auch eine bedeutende Rolle bei der Entwicklung der ukrainischen Wirtschaft spielen, umfassen die chemische, Automobil- und Schiffsbauindustrie. In der Ukraine gibt es ungefähr 50 Schiffsbauunternehmen, die fähig sind, eine breite Palette von Behältern zu bauen. Es gibt 12 Automobilunternehmen im Land, in denen die Automobilindustrie hauptsächlich Lokomotiven, Lastwagen und Traktoren herstellt.

Malerische Orte in der Ukraine

Region der Karpaten. Dieses Bergmassiv bildet eine der beeindruckendsten Landschaften der Ukraine. In dieser Region finden Sie zahlreiche Skigebiete. Die Berge dieses Gebirges erstrecken sich über eine Entfernung von etwa 1500 km. in ganz Ost- und Mitteleuropa. Die ukrainischen Skigebiete Slawske, Bukowel, Werchowyna und Worochta sind hier präsent. Bewaldete Hügel, Bergseen, malerische Wasserfälle und schnell fließende Flüsse prägen die Landschaft der Region.

Der Berg Goverla ist der höchste und beliebteste Berg in der Ukraine. Dieser Berg befindet sich in der montenegrinischen Region des Landes, wo er Teil des Karpatenkammes ist. Der Berg ist einer der schönsten Teile des Landes und bietet einige der spektakulärsten Naturlandschaften. Wandern, Klettern, Camping usw. sind einige der beliebtesten Aktivitäten, die Touristen, die den Berg besuchen, genießen.

Der Dnjepr ist einer der größten Flüsse Europas. Es steigt in Russland auf und fließt dann durch Weißrussland und die Ukraine, um schließlich ins Schwarze Meer zu fallen. Der größte Teil des Flusses, der durch das Territorium der Ukraine fließt, ist schiffbar. Flusskreuzfahrten sind eine beliebte Touristenattraktion.

Die Schlucht des Dnjestr in der Ukraine ist einer der malerischsten Orte des Landes. Der Dnjestr gilt als einer der schönsten Flüsse Europas. Die Schlucht schlängelt sich durch drei Regionen der Ukraine und bietet erstaunliche Ausblicke auf Wälder, felsige Klippen, Höhlen und Grotten, Inseln und Wasserfälle.

Das Gebiet der Schatzseen liegt im Norden der Ukraine. In der Region gibt es mehr als dreißig große und kleine Süßwasserseen im Bug-Flussbecken. Diese Seen sind berühmt für ihr sauberes Wasser. Der Svitaz-See ist der größte See der Region und erstreckt sich über eine Fläche von 28 Quadratkilometern. Dies ist der tiefste See der Ukraine. Ein Teil dieses Territoriums ist als Shatsky National Nature Park geschützt.

Der Sophienpark. Dieses Arboretum und Forschungsinstitut befindet sich in der Stadt Uman in der Region Tscherkassy in der Ukraine, in der Nähe des Flusses Kamenka. Es ist eine der schönsten Landschaften des Landes, die jedes Jahr von Tausenden von Besuchern besucht wird. Hier wachsen mehr als 2000 Baumarten, darunter sowohl exotische als auch einheimische Sorten. Der Sophienpark wurde 1796 von einem polnischen Adligen gegründet und ist nach seiner griechischen Frau Sofia benannt. Der Park zeichnet sich durch eine Vielzahl von Landschaften aus, darunter künstliche Teiche und Pools, Schleusen, unterirdische Flüsse, Wasserfälle, Brunnen usw.

Beeindruckende Wasserfälle der Ukraine. Viele Flüsse fließen durch die Bergketten der Ukraine und schaffen beeindruckende Wasserfälle auf ihrem Weg durch diese Berge. Die Karpaten des Landes sind die Heimat zahlreicher kurzer kaskadierender Wasserfälle. Es zischt - der berühmte Wasserfall in der Ukraine. Das jährliche Festival, das Tausende von Touristen anzieht, findet hier seit 1993 statt. Andere berühmte Wasserfälle sind der Wasserfall Kamenka, der Wasserfall Buchtivec, der Wasserfall Vojvodín, der Wasserfall Dzhurinsky und vieles mehr.

Flüsse der Ukraine

Die Donau ist der längste Fluss, der durch die Ukraine fließt, obwohl sie auch durch mehrere andere Länder fließt und ins Schwarze Meer mündet. In den Gewässern der Donau leben viele Fischarten, darunter Hecht, Barsch und Karpfen. Entlang des Flusses wachsen Pappeln, Eichen und Weiden.

Der Dnjepr ist der zweitlängste Fluss, der durch das Territorium der Ukraine fließt. Es bietet eine wichtige Schifffahrtsroute für den Handel und ist ein wichtiger Teil der Wirtschaft. Darüber hinaus ist es eine Quelle für Wasserkraft für das Land und hat als solche eine Reihe von Wasserkraftwerken, Staudämmen und Stauseen. Zwei dieser Wasserkraftwerke sind das Wasserkraftwerk Dnipro und das Wasserkraftwerk Kachowska. Stauseen haben große Schleusen, die es großen Schiffen, sowohl Personen- als auch Frachtschiffen, ermöglichen, sich durch den Fluss zu bewegen.

Der Dnjestr ist der drittlängste Fluss, der durch das Territorium des Landes fließt. Im Gebiet des Dnjestr-Canyons wachsen Baum- und Strauchbäume sowie eine Reihe anderer Pflanzen- und Tierarten. Dieser Fluss gilt als der sauberste des Landes.

Andere Flüsse in der Ukraine: Desna, Seversky Donets, Eibe, Südlicher Programmfehler, westlicher Programmfehler, Landtag und andere.

Berge der Ukraine

In der Ukraine gibt es nur zwei Bergketten - die Karpaten und die Krimberge. Der Schnee, der in den Bergen schmilzt, nährt einige der großen Flüsse der Region. Es gibt viele schöne und majestätische Wasserfälle im Land aufgrund des starken Höhenunterschieds entlang der Flussröhren.

Die Karpaten sind der zweitlängste Grat in Europa. Die Grate sind in drei Teile unterteilt, nämlich die westlichen Karpaten, die östlichen Karpaten und die südlichen Karpaten. Die östlichen Karpaten erstrecken sich über Polen, die Ostslowakei, die Ukraine und Rumänien.

Interessante Fakten über die Ukraine

Die größten Banken der Ukraine

Die größte Bank der Ukraine ist eine Privatbank mit einem Gesamtvermögen in Höhe von 8,296 Milliarden US-Dollar. Es wurde 1992 als eine der ersten privaten Geschäftsbanken des Landes gegründet. Außerdem war es die erste Bank, die Debitkarten ausgab und Geldautomaten aufstellte.

Die zweitgrößte Bank in der Ukraine ist die Oschadbank, auch bekannt als die Staatliche Sparkasse der Ukraine. Der Hauptsitz dieser Bank befindet sich in Kiew und der Gesamtwert der Vermögenswerte beträgt 7,922 Milliarden US-Dollar.

Die Ukreximbank, auch bekannt als die staatliche Import-Export-Bank der Ukraine, ist mit einem Gesamtvermögen von 6,04 Milliarden US-Dollar die drittgrößte Bank des Landes. Wie die zuvor erwähnten Finanzinstitute gehört auch diese Bank dem Staat.

Andere große Banken in der Ukraine: Raiffeisen Bank Aval, Ukrgasbank, Sberbank, UkrSibbank (BNP Paribas Group), Erste ukrainische Internationale Bank, Ukrsotsbank, Alfa Bank Ukraine, Prominvestbank, Kredit Agricole, OTP Bank, Südbank, VTB.

Ukrainische Küche

Ein traditionelles Mittagessen umfasst normalerweise eine Suppe, ein Gericht aus Fleisch, Geflügel oder Fisch und einen Salat. Exotisches Fleisch und Gewürze werden in der Regel vermieden. Ukrainische Suppen, die zusammen Borschtsch genannt werden, sind sehr traditionell und fast zum nationalen kulinarischen Emblem geworden.


2023 © BigKarta.ru